• 01Mehr als nur ein Fotoautomat.

    ab
    339€

    Das ist
    immer drin.

    • Unsere stabile Fotobox mit Bedienoberfläche
      im Knipskisten-Look!
    • 4 Fotofilter zur Auswahl:
      s/w, farbig, sepia, Strichgrafik.
    • Es wird eine 1-sekündige-Bildabfolge
      (= 4 Einzelbilder) aufgenommen.
    • Ein Vorschaubild mit QR-Code und Link zur Webgalerie
      wird als s/w-Klebe-Ticket ausgedruckt.
    • Alle Bilder werden außerdem sofort auf
      eine Webgalerie hochgeladen. Damit kann das
      Bild geteilt, getwittert oder heruntergeladen werden.

    Und den Spaß in der Kiste gibt
    es on-top UND der ist garantiert!

    ab
    275€

    Wenn der Platz
    begrenzt ist.

    • Dann ist unsere KNIPSSTELE
      als platzsparende Variante
      eine hervorragende Alternative.
    • Sie kommt komplett in weiß daher
      und bietet somit jede Menge Platz
      für eine ganz eigene
      Gestaltung und Beklebung.

    Ansonsten kann sie
    all das, was unsere große
    Knipskiste auch kann.

    Ganz nach
    Deinem Geschmack.

    • Wenn Du das willst, dann können
      wir alles so stylen, wie für Dich gemacht:
    • Wir gestalten Dir den Benutzerscreen
    • Du bekommst Deine
      eigene Onlinegalerie
    • Die Klebe-Tickets oder
      Farbausdrucke erhalten Deinen Style
    • Der Fotoboxhintergrund bekommt
      einen eigenen Look

    Du hast deine Veranstaltung
    bei Facebook eingestellt?

    Kein Problem wir laden Deine
    Bilder auch direkt auf
    Deine Facebook-Galerie hoch.

  • 04 Haben wollen.

    Du willst die Knipskiste unbedingt haben? Na dann hau rein in die Tasten und schreib Cedric brav eine Nachricht.

    Meine Anfrage ist

    Mehr Details angeben


    Ich hätte gern

    Alle mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

  • Impressum

    Angaben gemäß Telemediengesetz (TMG)

    ro:stoff media GbR
    Karl-Liebknecht-Straße 13a
    04107 Leipzig

    T +49 (0)341 . 35 12 100
    M info@rostoff-media.de

    UST-Id.-Nr.: DE 236600360

    Gesellschafter:
    Roy Dietrich, Ines Dietrich

    KONZEPTION, DESIGN und Umsetzung

    ro:LAB
    Ein Teil der Kreativagentur
    der ro:stoff media GbR

     

  • Mietbedingungen

    1. Vertragsgegenstand

    laut Absprache und Angebotsabgabe

    2. Anforderungen an den Veranstaltungsort

    Der Mieter trägt die Verantwortung für die nachfolgend dargestellten Anforderungen an den Veranstaltungsort, die dazu dienen, die ordnungsgemäße Installation der Knipskiste und einen fehlerfreien Gebrauch während der Veranstaltung zu gewährleisten. Am Veranstaltungsort wird ein entsprechendes Areal für die Aufstellung der Knipskiste freigehalten. Dieses Areal hat die nachfolgenden Kriterien zu erfüllen:

    > es steht ein separater Stromanschluss mit eigenem Stromkreis in unmittelbarer Nähe (<5m) zur Verfügung, der von keinem anderen Teilnehmer der Veranstaltung (Künstler, Musiker, DJ, Catering, etc.) genutzt wird.
    > Für bestmögliche Bildergebnisse herrschen durchgehend konstante Lichtbedingungen, welche die Erstellung von digitalen Fotografien begünstigen. Bei wechselnden Lichtbedingungen während der Veranstaltung wird vom Vermieter keine Gewähr für eine konstante Bildqualität gegeben.
    > Der Boden ist eben und ermöglicht so das sichere Aufstellen der Knipskiste.
    > Bei schlechtem Wetter wird die mitgelieferte Plane zum Schutz der Knipskiste und der darin enthaltenen Technik aufgespannt.


    3. Lieferung und Aufbau der Knipskiste

    Der Vermieter liefert die Knipskiste zum vereinbarten Zeitpunkt an den vereinbarten Ort, stellt diese ordnungsgemäß auf und testet sämtliche Funktionen der Anlage. Der Mieter erhält eine ausführliche Einweisung in den Auf- und Abbau der Anlage sowie deren Inbetriebnahme und Funktionsweise.


    4. Pflichten des Vermieters

    Der Vermieter ist erst dann terminlich an das festgelegte Veranstaltungsdatum gebunden, wenn diese Vereinbarung ihm in seitens des Mieters unterzeichneter Form vorliegt. Abhängig von den vertraglich getroffenen Vereinbarungen richtet sich die Verteilung der Pflichten während der Veranstaltung nach den beiden nachfolgenden Unterpunkten.

    4.1 Pflichten des Vermieters während der Veranstaltung bei Anwesenheit
    Habend die Parteien vereinbart, dass der Vermieter während der Veranstaltung anwesend sein soll, so ist der Vermieter oder eine von ihm ermächtigte Dritte Person (nachfolgend Erfüllungshilfen genannt) berechtigt, durchgehend Zugang zu der Veranstaltung zu haben.

    4.2 Pflichten des Vermieters während der Veranstaltung bei Abwesenheit
    Haben die Parteien vereinbart, dass der Vermieter die Knipskiste nur liefert, ist der Mieter während der gesamten Veranstaltung in vollem Umfang für die ordnungsgemäße Bedienung, die technische Funktionsfähigkeit und sämtliche während der Verweildauer bei dem Mieter an dem Knipskiste entstehenden Schäden verantwortlich. Es steht dem Mieter frei, sich zur Vermeidung von Schäden Dritter zu bedienen (insbesondere Security-Personal). Dies entbindet den Mieter allerdings nicht von der Haftung für Schäden, die während der Veranstaltung am Knipskiste entstehen.

    4.3 Pflichten des Vermieters bei technischen Funktionsstörungen
    Ist der Vermieter während der Veranstaltung nicht anwesend und es kommt zu Funktionsstörungen der Knipskiste, dann ist der Vermieter unverzüglich vom Mieter zu informieren, um aufgetretene Fehler beheben zu können. Eine entsprechende Reaktionszeit muss dem Vermieter eingeräumt werden.
    Kommt es zu einem technischen Ausfall der Knipskiste, dann werden dem Mieter die Kosten ab dem Zeitpunkt des Ausfalls erlassen bzw. rückerstattet. Der Mieter ist jedoch nicht berechtigt, dem Vermieter weitere Schadensersatzansprüche geltend zu machen.

    5. Haftung des Vermieters

    Der Vermieter sowie seine Erfüllungsgehilfen haften gegenüber dem Mieter aus der Verletzung von Pflichten, welche keine wesentlichen Vertragspflichten sind, nur bei grob fahrlässigem Handeln oder bei Vorsatz. Ausgenommen hiervon sind Ansprüche wegen Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit. Der Ersatz eines etwaigen mittelbaren Schadens ist ausgeschlossen. Der Ersatz eines Schadens zugunsten des Mieters ist von vornherein auf das vertraglich vereinbarte Gesamtentgelt für die Knipskiste-Vermietung nach diesem Vertrag beschränkt.

    6. Haftung des Mieters

    Der Mieter haftet dem Vermieter gegenüber für jegliche Beschädigung, Verschmutzung oder anderweitige Beeinträchtigung der Knipskiste während der Dauer der Zurverfügungsstellung, es sein denn, der Mieter hat diese vor der Zurverfügungsstellung dokumentiert und vom Vermieter abzeichnen lassen .
    Die Haftung des Mieters erstreckt sich insbesondere auf
    > Schäden, welche durch Teilnehmer der Veranstaltung herbeigeführt werden.
    > Schäden an der gesamten Knipskiste (technische Teile, Verkleidung, Rahmen, Anbauteile, etc.) oder fehlende Teile
    > Schäden an übergebenen Utensilien oder fehlende Utensilien
    > Diebstahl der gesamten Knipskiste oder Teile davon sowie von Utensilien.

    Es wird klargestellt, dass die Knipskiste vom Vermieter versichert ist. Es obliegt der Sorgfalt des Mieters zu prüfen, ob eine bereits bestehende Haftpflichtversicherung des Mieters etwaige Schäden abdeckt und/oder eine entsprechende Versicherung abzuschließen ist. Der Mieter ist dazu verpflichtet, dem Vermieter aufgetretene Schäden unverzüglich zu melden und alle Seite von Maßnahmen zu ergreifen, welche ein sich Ausbreiten der Schäden zu verhindern erforderlich sind. Wird die Knipskiste während der Veranstaltung beschädigt, ist der Vermieter zur unverzüglichen Abholung der Knipskiste berechtigt. Der Mieter wird dadurch nicht von der Pflicht zur Zahlung des vereinbarten Entgelts befreit.

    7. Entstandenes Bildmaterial / Abzüge / Bildrechte

    Der Mieter wird darauf hingewiesen, dass die Aufnahmen von Personen unter Verwendung der Knipskiste sowohl dem Urheberrecht als auch dem Persönlichkeitsrecht unterliegen. Der Vermieter stellt jeweils nur die technischen Mittel zur Verfügung und haftet in diesem Zusammenhang in keiner Hinsicht für irgendwelche Bildinhalte. Daneben trägt der Vermieter auch keine Verantwortung für rechtswidrige Aufnahmen, die mit der Knipskiste erstellt werden. Der Mieter trägt die alleinige Verantwortung dafür, dass durch die Verwendung der Knipskiste und den Umgang mit erstellten Aufnahmen keinerlei Rechtsverletzungen begangen werden und haftet bei der Inanspruchnahme durch Dritte in vollem Umfang. Sollten Dritte dennoch aufgrund vermeintlicher Rechtsverletzungen durch den Vermieter an diesen herantreten, so verpflichtet sich der Mieter, diesen von daraus entstehenden Kosten (insbesondere auch den Kosten einer nötigen Rechtsverteidigung) freizuhalten.
    Der Mieter ist selbst dafür verantwortlich auf der Veranstaltung die Teilnehmer der Veranstaltung klar auf die bestehende Rechtesituation hinzuweisen.
    Der Mieter gestattet dem Vermieter bei gewerblichen Veranstaltungen die Verwendung seines Firmennamens und Logos als Referenz für den Vermieter.

    8. Preise / Zahlung

    Der vereinbarte Preis bezieht sich auf die Vermietung der Knipskiste und etwaige Nebenleistungen nach diesem Vertrag.
    Kommt es aus Gründen, die nicht im Verantwortungsbereich des Vermieters liegen, nicht zur Durchführung des Auftrages, ist der Vermieter berechtigt, nachfolgende Beträge in Rechnung zu stellen:

    > Absage durch den Mieter bis zu 14 Tagen vor der Veranstaltung = 20% der veranschlagten Kosten
    > Absage durch den Mieter bis zu 7 Tagen vor der Veranstaltung = 30% der veranschlagten Kosten
    > Absage durch den Mieter bis zu bis 3 Tagen vor der Veranstaltung = 50% der veranschlagten Kosten

    Die Geltendmachung von weiteren Schäden bleibt hiervon unberührt. Rechnungen des Vermieters sind 14 Tage nach Rechnungslegung fällig.


    9. Geltendes Recht / Salvatorische Klausel / Gerichtsstand

    Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland als vereinbart. Nebenabreden zum Vertrag bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Die etwaige Nichtigkeit bzw. Unwirksamkeit einer oder mehrerer Bestimmungen dieser Vereinbarung berührt nicht die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen. Die Parteien verpflichten sich, die ungültige Bestimmung durch eine sinnentsprechende wirksame Bestimmung zu ersetzen, die der angestrebten Regelung wirtschaftlich und juristisch am nächsten kommt. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Leipzig.

  • 04 Haben wollen.

    Na das läuft doch wie ein Länderspiel. Deine Nachricht ist bei uns eingegangen. Wir machen uns nun auf die Suche nach Cedrik und er wird sich dann bei Dir melden und Fakten schaffen.